Herzlich willkommen in der News-Rubrik
der Landesmusikakademie

An dieser Stelle informieren wir Sie über alle News rund um die Kurse und Veran-
staltungen in der Landesmusikakademie in Form von Beiträgen auf dieser Seite.

Diese Beiträge können Sie sich (nachdem Sie auf den RSS-Button geklickt haben)
automatisch als News-feed permanent anzeigen lassen, ohne diese Website zu öffnen.
Hierzu können Sie einen RSS-Reader verwenden, oder als Lesezeichen im Browser
(nutzen Sie hierzu am besten den firefox-Browser) platzieren.

 

RSS-News-feed

     

Wir sind Mitglied im Arbeitskreis der Musikbildungsstätten in Deutschland
 

Aktuelle News in Form von Beiträgen:

10.5.2014: Blickpunkt Gitarrenstudium

Die Veranstaltung ist eine Kooperation von GitarreHamburg, Hamburger Konservatorium und Landesmusikakademie Hamburg.

Carlo Marchione, einer der bedeutensten Gitarristen unserer Zeit, gibt am 9.5. um 20 Uhr ein Konzert im Hamburger Konservatorium, Haus Flachsland, Bramfedler Straße 9, 22305 Hamburg. Dort gibt er am 10.5. ab 9.00 Uhr einen Meisterkurs, aktive und passive Teilnahme sind möglich.

Ergänzend und parallel zu dem Meisterkurs bieten die Gitarrendozenten der Akademie des Hamburger Konservatoriums, Prof. Bernd Ahlert, Christian Schulz und winfried Stegmann, eine individuelle Aufnahmeprüfungs- und Studienberatung an. Außerdem gibt es kleine musikalische Präsentationen mit Gitarrenstudenten des Hamburger Konservatoriums.

Das Hamburger Konservatoriums bietet ein Studium zum Diplommusikerzieher (DME) an. Die stärke des Konservatoriums liegt in der praxisnahen, an den aktuelllen Berufsanforderungen ausgerichteten Ausbildung.

Weitere Infos + Anmeldung:

www.hamburger-gitarrentage.de

 

 Im Anhang:

- Veranstaltungsflyer

- Programm

- Artikel NMZ

Blickpunkt Gitarrenstudium

Programm Blickpunkt Gitarrenstudium

nmz Blickpunkt GitarrenstudiumProgramm Blickpunkt Gitarrenstudium

Workshop: Atem- und Körperarbeit für Musiker, 17.5.2014

ute_schleich_musik_und_atem

Die Dozentin Ute Schleich nennt auf Ihrer Webseite www.musik-und-atem.de folgende Themen für Ihren Workshop:

  • Haltung
  • Haltung am/mit Instrument
  • Atmung (Physiologisch), die Bedeutung des Atems in der Musik
  • Präsenz
  • Ruhe, Sicherheit, Sammlung, Konzentration
  • Was tun bei „Nerven“? Vom Umgang mit Lampenfieber
  • Wie kann ich mich körperlich/mental/psychisch auf ein Vorspiel vorbereiten?
  • Körpergefühl
  • „Stütze“
  • Von der Kraft des Ausatems
  • Die Leichtigkeit
  • „Wurzeln und Flügel“
  • Partnerarbeit, Teamwork
  • Was kann ich tun, um (körperliche) Schwierigkeiten im Instrumentalspiel/Gesang zu vermeiden bzw. zu verändern
  • Kondition
  • Flow

Freie Workshop-Plätze!

In den folgenden Workshops bis zu den Sommerferien gibt es noch freie Plätze:

Achtung: Der Workshop “Vom-Blatt-Hören mit Solmisation”, muss leider ausfallen!

10.5. 2014: Große Gruppen im Klavierunterricht

10.+11.5.2014: Chanson-Werkstatt

17.5.2014: Atem- und Körperarbeit

21.6.2014: Kontrabass heute

28.6.2014: Didaktisches Handeln im Instrumentalunterricht

Weitere Infos und Anmeldung auf unserer Webseite unter “Kursprogramm –  Apr. – Aug. 2014″

 www.landesmusikakademie-hamburg.de

Workshop: Große Gruppen im Klavierunterricht, 10.Mai 2014

garland_logo

 

Die Dozentin Karin Mollat hat aus ihrer langjährigen musikpädagogischen Erfahrung in Schule und Musikschule mit Musikalischer Früherziehung und Klavierunterricht  ihr Unterrichtswerk für Großgruppenunterricht am Klavier entwickelt.

Auf Ihrer Webseite www.klavier-gruppenunterricht.de schreibt sie dazu:

“In den vergangenen zehn Jahren habe ich eine Unterrichtsform entwickelt, die zu einem neuen Verständnis des Musikschulfaches Klavier führen kann. Es handelt sich um Klavierunterricht mit mindestens vier Schülern gleichzeitig. Weil dieser Großgruppenunterricht sich bewährt hat, d.h. von allen Beteiligten angenommen wurde, ist es nach zehn Jahren an der Zeit, Bilanz zu ziehen und das Konzept weiterzugeben.

Es blieb nicht beim Anfängergruppenunterricht. Es entstanden im Laufe der Jahre Gruppen aus Schülern aller Altersstufen mit ganz verschiedenen Zielsetzungen. Das Klavier ist zum gruppenfähigen Instrument geworden.”

Symposium Musik und Inklusion – Feedback

Gruppe "Fleetenpower", Ltg. Anne Meyer-Riewoldt, Staatliche Jugendmusikschule Hamburg, Foto: I.Stegmann

Gruppe “Fleetenpower, Staatliche Jugendmusikschule Hamburg, Ltg. A.Meyer-Riewoldt
Foto: I.Steg

 

“Jeder ist anders und alle sind gleich”  - mit dem Liedtext des Hamburger Schülerprojekts “Superklasse” hat Anja Bossen eine ausführliche Besprechung des Symposiums in der Zeitschrift “Üben & Musizieren” betitelt.

Unser “Symposium Musik und Inklusion” am 23.11.2013 hat 130 Teilnehmer aus ganz Deutschland nach Hamburg geführt. Das Feedback macht Mut: “sehr liebevoll und wertschätzend gestaltet, viele Anregungen, bunte offene TeilnehmerInnen, gut umsetzbare Ideen und kritische Anstöße” wurden u.a. in den Feedbackbögen genannt.

Musikalischer Höhepunkt war das Musikfest am Abend mit inklusive Bands aus Hamburg. Das Foto zeigt die Gruppe “Fleetenpower” der Staatlichen Jugendmusikschule Hamburg unter der Leitung von Anne Meyer-Riewoldt.

Das Thema geht weiter! Es gab bereits Treffen mit Vertretern aus Schule, Musikschule, Behörde und Verbänden. Das nächste Symposium “Musik und Inklusive” ist bereits für 2015 angedacht!

Üben & Musizieren: Bericht “Symposium Musik und Inklusion”